btv_ev

Einladung zum Themenfrühstück am 30. Juni 2018

Thema: Gesetzliche Betreuung – und nun?

Der Betreuungsverein des Diakonischen Werkes Worms-Alzey e.V. lädt auch in diesem Jahr wieder zu seinem Themenfrühstück für Interessierte Bürger und Bürgerinnen ein.

Was ist zu beachten wenn ich für einen Familienangehörigen zum Betreuer bestellt wurde oder wenn ich im Rahmen meines ehrenamtlichen Engagements eine gesetzliche Betreuung übernehme?

Vermögensverzeichnis und Schlussrechnung – Wie macht man das?

Wer vom Amtsgericht zum gesetzlichen Betreuer bestellt wird, übernimmt nicht nur Verantwortung für die betreute Person, sondern hat auch bestimmte Pflichten gegenüber dem Gericht zu erfüllen. Wird jemand für die Vermögenssorge bestellt, ist er oder sie verpflichtet ein sog. „Vermögensverzeichnis“ einzureichen. Was muss ich denn alles angeben im Vermögensverzeichnis? Wie komme ich an die entsprechenden Informationen über das Vermögen meines Betreuten? Gibt es formale Voraussetzungen für die Abfassung? Was mache ich, wenn ich den Wert einer Sache nicht kenne?

Das Pendant zum Vermögensverzeichnis am Anfang ist die „Schlussrechnungslegung“ am Ende einer Betreuung bzw. die jährliche Rechnungslegung. Auch hierfür gibt es bestimmte Anforderungen, die man kennen sollte.

Nach einem gemütlichen Frühstück wird Frau Woytke, Rechtspflegerin beim Amtsgericht/Betreuungsgericht Worms, zu diesem Thema aus der Perspektive des Gerichts informieren. Danach bleibt ausreichend Zeit für Ihre Fragen und für Fallbeispiele.

Themenfrühstück Samstag, 30.06.2018, 9.30 - 12.30 Uhr

Ort: In den Räumen des Diakonischen Werkes Worms-Alzey
Seminariumsgasse 4-6
67547 Worms

Zur Deckung unserer Unkosten bitten wir um einen Beitrag in Höhe von 5,– Euro.

Anmeldungen bis 27.06.2018 unter der Tel.-Nr.: 0 62 41 – 9 20 29 -0
Gerne auch per E-Mail: bv-worms@dwwa.de